Web

    Service

         Pro

Ernährung, Familie, Heim, Haushalt, Gesundheitstipps, Gourmetlexikon, Lat. Sprüche, Redewendungen, Zitate u.v.m.
Ernährungstipps
Gesundheitstipps
Heilkräuter ABC
Gourmet ABC
Reaktionen
Selber machen
   Bier
   Schnaps
   Wein
Tipps Übersicht
Wünsche - Anregungen - Ideen
Zitat, Redewendung und Sprichwortsammlung
Zitate Latein
Bannerwerbung
Hinweise - Fragen
Home
Tipp einsenden
 
1_88x31 Button
       
 
 
WSP - Zitat und Sprichwortsammlung
A B C D E F G H IJ K L M N OPQ

R

S T U V W XY

Z

Das Geheimnis jeder Macht besteht darin, zu wissen, dass andere noch feiger sind als wir. (L. Börne) Z
Wo wäre die Macht der Frauen, wenn die Eitelkeit der Männer nicht wäre? (Marie v. Ebner-Eschenbach) Z
Jeder hat soviel Recht wie er Macht hat. (B. de Spinoza, Tractatum politicum) Z
Mädchen kommen in die Jahre, Frauen in die Wochen. Sp
Eine gute Mahlzeit lässt die schlechten vergessen. Sp
Der ist ein Mann, der sich selbst regieren kann. Sp
Der Mann weiß, die Frau weiß es besser. Sp
Willst du die Männer verstehen, so studiere die Frauen. (frz.) Sp
In eine leere Scheune kommt keine Maus. Sp
Mancher geht mit einer kleinen Maus ins Bett und wacht mit einem Kater wieder auf. (scherzh.) Sp
Im Becher ertrinken mehr als im Meer. Sp
Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung! (Schiller, Wallensteins Tod) Z
Keiner ist Meister geworden dem nicht auch mal ein Werk misslang. (russ.) Sp
Der Mensch fängt erst beim Baron an. (Fürst Windischgrätz 1848) Z
Der Mensch kann noch so dämlich sein, er muss sich nur zu helfen wissen. (scherzh.) Sp
Es irrt der Mensch, so lang er strebt. (Goethe, Faust) Sp
Oft ist der Mensch sich selbst sein größter Feind. (Cicero Ad Atticum) Z
Ein Mensch der nicht mehr leistet als das wofür er bezahlt wird, leistet so wenig, daß er das nicht wert ist was er bekommt. (Abraham Lincoln) Z
Der Arzt sieht den Menschen in seiner ganzen Schwäche, der Advokat in seiner ganzen Schlechtigkeit und der Priester in seiner ganzen Dummheit. (A. Schopenhauer) Z
Es ist schmerzlich, einem Menschen seine Grenze anzusehen. (Ch. Morgenstern) Z
Fürchte den Bock von vorn, das Pferd von hinten und den Menschen von allen Seiten. (russ.) Sp
Zins und Miete schlafen nicht. Sp
Es kann ein Liberaler Minister sein, aber deshalb ist er noch kein liberaler Minister. (W. v. Humboldt) Z
So wird der Bock zum Gärtner, ein Kretin wird Minister, ein Irrer wird zum Wärter, ein Denker wird Philister. (W. A. Kogerer, aus: Plaut wird Politiker) Z
Auf dem eigenen Misthaufen ist jeder Hahn tapfer. (griech.) Sp
Zwischen zwölf und Mittag kann noch viel geschehen. Sp
Töte einen - und du bist ein Mörder; töte tausend - und du bist ein Held. (ind.) Sp
Moral ist eine Wichtigtuerei des Menschen vor der Natur. (F. Nietzsche) Z
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (O. Wilde) Z
Der Mann, der nicht Musik hat in sich selbst, den nicht die Eintracht süßer Töne rührt, taugt zu Verrat, zu Räuberei und Tücken. (Shakespeare, Kaufmann von Venedig) Z
Es ist nicht erforderlich Musik zu verstehen, man braucht sie nur zu genießen. (L. Stockowski) Z
Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen. (W. Busch) Z
Musik wird oft nicht schön gefunden, weil stets sie mit Geräusch verbunden. (W. Busch) Z
Es steigt der Mut mit der Gelegenheit. (Shakespeare) Z
A B C D E F G H IJ K L M N OPQ R S T U V W XY Z
Z Zitat
Sp Sprichwort

RossmannOnline - Der erste Online-Drogeriemarkt

porzellantreff.de

BHW - Ihr FinanzPartner. Haus   Geld   Vorsorge.

 

  Torquato - ausgesucht gut.  
 

                                                                                         

                                                                                       Senden auch Sie uns Ihre Tipps

                                                                                   mail