Web

    Service

         Pro

Ernährung, Familie, Heim, Haushalt, Gesundheitstipps, Gourmetlexikon, Lat. Sprüche, Redewendungen, Zitate u.v.m.
Ernährungstipps
Gesundheitstipps
Heilkräuter ABC
Gourmet ABC
Reaktionen
Selber machen
   Bier
   Schnaps
   Wein
Tipps Übersicht
Wünsche - Anregungen - Ideen
Zitat, Redewendung und Sprichwortsammlung
Zitate Latein
Bannerwerbung
Hinweise - Fragen
Home
Tipp einsenden

Flugbuchung.com - Flüge buchen mit Preisgarantie!

GESCHENKideen der Extraklasse

 
 
 

 

WSP - Zitat und Sprichwortsammlung
A B C D E F G H IJ K L M N OPQ

R

S T U V W XY

Z

Advokaten und Wagenräder wollen gut geschmiert sein. Sp
Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang. (Schiller, Glocke) Z
Wahrhaftigkeit und Politik wohnen selten unter einem Dach. (S. Zweig, Marie Antoinette) Z
Ein guter Redner muss etwas von einem Dichter haben, darf es also mit der Wahrheit nicht ganz mathematisch genau nehmen. (Bismarck) Z
Die halbe Wahrheit ist die gefährlichste Lüge. (jüd.) Sp
Die Utopien sind oft nur vorzeitige Wahrheiten. (A. de Lamartine) Z
Wer auf halbem Wege umkehrt, irrt nur um die Hälfte. Sp
Priester und Wegweiser zeigen wohl den rechten Weg, aber sie gehen ihn nicht selbst. Sp
Weise ist, der von jedem Menschen lernen kann. (pers.) Sp
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch) Z
Wenn dem Weisen zu wohl ist, heiratet er. (russ.) Sp
Vorsicht ist die Mutter der Weisheit. Sp
Zweifel ist der Weisheit Anfang. (Cartesius) Z
Ein Mensch bleibt weise, solange er die Weisheit sucht; sobald er sie gefunden zu haben wähnt, wird er ein Narr. (Talmud) Z
Philosophie ist ein liebevoller Umgang mit der Weisheit. (Dante) Z
Wer wenig weiß, nicht wer wenig hat, ist arm. Sp
Wer nichts weiß, zweifelt an nichts. (frz.) Sp
Wer nur zum eignen Fenster hinausschaut, lernt nie die Welt kennen. (russ.) Sp
Schöne Welt, wo bist du? Kehre wieder, holdes Blütenalter der Natur! (Schiller, Götter Griechenlands) Z
Auch die Bretter, die mancher vor dem Kopf trägt, können die Welt bedeuten. (W. Finck) Z
Künstler haben gewöhnlich die Meinung von uns, die wir von ihren Werken haben. (G. C. Lichtenberg) Z
Meistens belehrt uns erst der Verlust uns über den Wert der Dinge. (Schopenhauer) Z
Moral ist eine Wichtigtuerei des Menschen vor der Natur. (F. Nietzsche) Z
Denn häufig sind diese beiden, die Natur und das Gesetz, in Widerspruch. (Platon) Z
Ein Nein zur rechten Zeit erspart viel Widerwärtigkeit. Sp
Dem fleißigen Hamster schadet kein Winter. Sp
Der Wolf ändert das Haar, aber er bleibt was er war. Sp
Nur ein grauer Wolf ist ein weiser Wolf. (chin.) Sp
Du sprichst ein großes Wort gelassen aus. (Goethe, Iphigenie) Z
Das Wort ist frei, die Tat ist stumm, der Gehorsam blind. (Schiller, Wallensteins Lager) Z
Der Worte sing genug gewechselt, lasst mich auch endlich Taten sehn. (Goethe, Faust) Z
Denn jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge. (W. Busch, Schein und Sein) Z
Ein Schlächter kauft dem anderen keine Wurst ab. Sp
In der Wüste ist der Sand billig. Sp
Ich bin zu alt um nur zu spielen, zu jung um ohne Wunsch zu sein. (Goethe, Faust) Z
A B C D E F G H IJ K L M N OPQ R S T U V W XY Z
Z Zitat
Sp Sprichwort

porzellantreff.de

BHW - Ihr FinanzPartner. Haus   Geld   Vorsorge.

 

 

 

amorebio - Naturkost

                                                                                         

                                                                                       Senden auch Sie uns Ihre Tipps

                                                                                   mail